Viele Markeninhaber lassen Markenrechte überwachen. Die Kosten für eine Markenkollisionsüberwachung lassen sich 2015 deutlich senken. Wir zeigen wie sich die Kosten minimieren lassen.

Eine Markenüberwachung ist ein wichtiges Instrument, um bestehende Markenrechte dauerhaft zu schützen. Mit einer Ähnlichkeitsanalyse ermittelt eine Markenüberwachung kollidierende Neuanmeldungen beim Markenamt. Denn die Ämter (beispielsweise DPMA) überwachen die neuen Markeneingänge im Register nicht.

So buchen Inhaber einer Marke recht häufig nach der Eintragung der Marke direkt beim Anwalt eine Markenüberwachung. Durch die rechtliche Beurteilung der Kollisionstreffer entstehen zusätzliche Kosten. Vielen Markeninhabern ist nicht bekannt, dass ein Markenmonitoring auch ohne Anwalt möglich ist.

Markenüberwachung über Recherchedienstleistung

Mit einer Ähnlichkeitsüberwachung über die infobroker.de Recherchedienste lassen sich die Kosten deutlich minimieren. So beginnt eine Markenüberwachung Deutschland ab 135,- EUR inkl. MwSt. für eine Laufzeit von 12 Monaten (Stand der Preisinformation 12-2014). Die umgehend gelieferten Kollisionsberichte machen es Unternehmern einfach eine erste Vorbeurteilung zu treffen. Der nachfolgende Beratungsschritt beim Rechtsanwalt kann dann nach Bedarf erfolgen.


Auch Inhaber einer Domain können eine Markenüberwachung effizient zum Schutz der Rechte einsetzen

Viele Unternehmen können den Jahreswechsel nutzen, um Kosten für die Markenpflege deutlich zu senken. Wir beraten Sie gerne, wie eine optimale Markenüberwachung eines Portfolios aussehen kann. Nutzen Sie für eine schnelle Beurteilung der Kosten den Online-Rechner oder die unverbindliche Angebotsanfrage.

Weiterführende Links zum Thema:

Markenüberwachung Deutschland
Markenüberwachung Europa EU28
Markenüberwachung Weltweit
Angebotsanfrage Markenüberwachung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT