Die Bundesregierung hat sich anspruchsvolle Klimaschutzziele gesetzt. Um diese Ziele erreichen zu können, wurde u. a. beschlossen, 10 Prozent Elektroenergie bis 2020 einzusparen. Der Kälte- und Klimatechnik kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. 15 Prozent des gesamten Elektroenergiebedarfs in Deutschland werden derzeit dafür benötigt. Seit 2008 fördert deshalb das BMUB Energieeffizienzmaßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

 
Das Förderprogramm wird durch einen Effizienzwettbewerb, den „Deutschen Kältepreis“, flankiert, um zusätzliche Impulse für die Entwicklung, Anwendung und Kombination hocheffizienter Komponenten, klimafreundlicher Kältemittel und innovativer Konzepte sowie deren breiten Anwendung zu geben. Im Rahmen der NKI hatte das BMUB bereits vier Mal den mit insgesamt 52 500 EUR dotierten „Deutschen Kältepreis“ in jeweils drei Kategorien mit einem ersten bis dritten Preis vergeben. Die eingereichten Lösungen erbrachten bis zu 75 Prozent Energieeinsparung bei Einzelvorhaben.

 
Der Preis leistet einen wichtigen Marketingbeitrag für die Verbreitung hoch energieeffizienter Technologien. Der Wettbewerb „Deutscher Kältepreis“ soll deshalb 2016 und 2018 ausgelobt werden.
Der „Deutsche Kältepreis“ soll jeweils in den Jahren 2016 und 2018 auf einer Preisverleihung im Rahmen einer Fachveranstaltung mit bis zu 150 Teilnehmern ausgelobt werden. Die Verleihung der Preise soll jeweils im November stattfinden.

 

Zeitlicher Ablauf:
— Auslobung: 6 Monate vor Preisverleihung,
— Einreichung: 3 Monate vor Preisverleihung,
— Berufung der Jury: 5 Monate vor Preisverleihung,
— Juryentscheidung: 2 Monate vor Preisverleihung,
— Vorbereitung der Preisübergabe: 14 Tage vor Preisverleihung,
— Vorbereitung der Fachveranstaltung (Einladung, Programm, Veranstaltungsort, Catering): 5 Monate vor Preisverleihung.

 
Der Auftrag umfasst 4 Arbeitspakete (AP):
AP1: Konzeption „Deutscher Kältepreis“ – 2016 und 2018,
AP2: Öffentlichkeitsarbeit,
AP3: Preisverleihungen und Fachveranstaltungen,
AP4: Allgemeines Projektmanagement,
Zusätzlich wird im AP3 eine optionale Leistung verlangt (Kalkulation von Raummieten). Außerdem sind Besprechungen und Berichte vorgesehen.

 

Quelle: Amtliche Bekanntmachungen Ausschreibungen und Vergabe

Weitere Informationen zur Ausschreibung

Bitte achten Sie auf das Datum der Meldung (oben unter dem Titel) Weitere Daten können per Anforderung direkt über den infobroker.de Recherchedienst angefordert werden. Hierzu kopieren Sie den Titel der Ausschreibung einfach in das Orderformular.

 

Kostenfreier E-Mail Service für Ausschreibungsmeldungen

Mit dem kostenfreien E-Mail Monitoring erhalten Sie Meldungen zu aktuellen Ausschreibungen bundesweit zugesendet. Der E-Mail Service bietet die Möglichkeit der Eingrenzung auf Thema und Region (PLZ, Stadt, Bundesland oder bundesweit).

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT